Partnerschaftsverein Maxdorf - Longvic Home Aktuell Unser Verein Longvic Florennes Archiv
Soirée conviviale in Longvic Mitte Oktober hat das traditionelle „Repas convivial“ wieder einmal in Longvic stattgefunden. Eine  Delegation aus Maxdorf nahm an dem Treffen teil. Herr Schimbeno, der zweite Beigeordnete der  Verbandsgemeinde Maxdorf, nahm zum  ersten Mal an diesem Treffen teil. Festliche, entspannte  Stimmung und die Verkostung burgundischer Spezialitäten erfreute jeden Gast.  Einige wichtige Politiker Longvic’s waren ebenfalls präsent. Herr José Almeida, erster Beigeordneter von  Longvic, sowie Frau Kheira Bouziane, die Nachfolgerin von Frau Darciaux als Abgeordnete in der  Nationalversammlung. Sie erklärte sich mit Freude bereit einige Mitglieder des Maxdorfer  Partnerschaftsvereins in der Nationalversammlung willkommen zu heißen um sie durch das berühmte  Gebäude zu führen. Die Repräsentanten verschiedener Partnerschaftsvereine waren anwesend: Frau  Marlène Moulliot von der RIAC, Ute Nagleder des PVML und Chantal Cailleaux des St-Exupéry aus  Florennes; sowie auch Herr Jean-Yves Rochery aus Chevigny-Saint-Sauveur, eine Stadt die eine  Partnerschaft mit Bobenheim-Roxheim hat. Neue Möglichkeiten des Austauschs von Ideen und  gemeinsame Projekte sind vorstellbar zwischen den beiden Vereinen mit positiven Auswirkungen für die  Gemeinden. Auch anwesend war Herr Henri Lechenet, Präsident des Partnerschaftsverbandes  Burgund/Rheinland-Pfalz. Er unterstrich die Notwendigkeit des Austausches zwischen den Schulen. Dies  ist die unabdingbare Voraussetzung um die Nachbarländer und ihre Kultur kennen zu lernen und die  Verbundenheit zwischen den unterschiedlichen Mitgliedern der Europäischen Völkergemeinschaft zu  festigen. Herr Bertrand, Rektor des „collège Dorgelès“ in Longvic hat in diesem Zusammenhang erwähnt,  dass es im Laufe des nächsten Jahres möglich ist den Schüleraustausch zwischen dem G 8 in Maxdorf und  Dorgelès zu organisieren. Er wünscht sich ein paar gemeinsame Projekte und Ausflüge, z. B. einen Besuch  im „Museum Park Alesia“ in Alise-Sainte-Reine. Ein pädagogisches, kulturelles Projekt das hilft den  Einfluss der Römer auf die politische Kultur, die Geschichte, die Moral und die Literatur und die Kunst zu  verstehen. Der Besuch des Museums war ein spielerisch belehrendes Erlebnis. Es war ein schönes  Wochenende in Longvic und die Teilnehmer hoffen sich bald wieder zu sehen.  Der Vorstand